19.09.2015, von RP

Atemschutzausbildung

des Technischen Zuges im September

Der "ruhige" Freitagabend:

Grundlagen Atemschutz, Theorie Geräte- und Maskenkunde. Einsatzbereitschaft Pressluftatmer herstellen, UVV, Erste kurze Gewöhnungsgänge in hellen und dunklen Räumen.

Teil 2 AB Atemschutz 18/19 September

Der "anstrengende" Samstag

Auf die Theorie folgte nun die Praxis mit einigen Einsatzübungen. Vor der Übung wurde der Kreislauf mittels einer Belastungsprozedur in Schwung gebracht.

Diese Bestand aus:

­       3 min Leiterlaufen

­       3 min Treppenlaufen

­       3 min Steppen an der Tür zur Werkstatt

Übungen:

1.     Erkunden und Durchsuchen einer Halle

2.     Person aus verrauchter Grube retten

3.     Erkunden einer Gerüstplattform

4.     Durchsuchen eines verrauchten LKW- Anhängers

Die Erholungspausen wurden zur Nachbesprechung und zur Nahrungsaufnahme genutzt.

Es wurden insgesamt 27000L Pressluft von 7 Helfern verbraucht.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: