11.03.2019, von F. Steinberger

Führungswechsel im Ortsverband – Transparenz und ein starkes Team

Nach über 12 Jahren gibt Erich Schöftlmaier den Stab des Ortsbeauftragten an seinen Nachfolger Klaus Ciecior weiter. Im Rahmen des Jahresrückblick wurde das Amt des ehrenamtlichen Dienstellenleiters festlich übergeben.

Das neu Führungsduo bei der Ernennung (Tilman Gold, Claus Ciecior (Ortsbeauftragter), Franz Stammler (stv. Ortsbeauftragter) (v.l.))

Beim diesjährigen traditionellem Jahresrückblick des Geretsrieder THWs stand nicht nur ein ereignisreiches Jahr mit über 12.500 geleisteten ehrenamtlichen Stunden im Fokus sondern auch die feierliche Übergabe des Amts des Ortsbeauftragten. Klaus Ciecior übernimmt von Erich Schöftlmaier die Position des ehrenamtlichen Dienststellenleiters. Dieser hatte das Amt seit dem Jahr 2006 inne und reichte den Stab nun aus beruflichen Gründen weiter.

Tilman Gold, als Vertreter des THW Landesverbands Bayern, ging in seiner Laudatio auf die Leistungen Schöftlmaiers in seinen 40 Jahren als THWler und seinen 12 Jahren als Ortsbeauftragter ein. In dieser Zeit nahm er herausragende Rollen in der Geschichte des Ortsverbandes ein und prägte nicht zuletzt in seiner Zeit als Ortsbeauftragte den Ortsverband entscheidend. Mit Erich Schöftlmaier räumte auch Michael Fella den Posten als stellvertretender Ortsbeauftragter. Michael Fella hatte diese Position sogar 18 Jahre inne und kümmerte sich in dieser Zeit als zweiter Mann im Ortsverband vor allem um die Verwaltungstechnischen Belange. Für ihren außerordentlichen Einsatz wurden beide mit dem THW Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet.

An die Stelle von Erich Schöftlmaier wurde von Tilman Gold im Anschluss Klaus Ciecior berufen. Ciecior hatte zuvor jahrelang die Funktion als Zugführer inne. In seiner Antrittsrede ging Ciecior auf die größten Herausforderungen für den Ortsverband ein, darunter die Nachwuchsgewinnung und Erweiterung und Modernisierung des Ortsverbandes, und stellte eine transparente Führungskultur in Aussicht, in der die Arbeit der gesamten Führungsmannschaft im Team im Vordergrund steht. Unterstützt bei dieser Aufgabe wird er durch den ebenfalls neu berufenen stellvertretenden Ortsbeauftragten Franz Stammler.

In seinem Grußwort stellte Bundestagsabgeordneter Andreas Wagner die Bedeutung des THWs im Bevölkerungsschutz heraus. Mit Hinblick auf diese tragende Rolle und den immer größeren Herausforderungen, nicht zuletzt durch den Klimawandel, müssen die gesetzlichen und auch finanziellen Voraussetzungen geschaffen und gestärkt werden, um weiter einen schlagkräftigen ehrenamtlichen Bevölkerungsschutz sicherzustellen, so Wagner.

Auch Landrat Josef Niedermaier stellte die Bedeutung des Geretsrieder Ortsverband für den Landkreis heraus. Er Bedankte sich ausdrücklich bei Erich Schöftlmaier für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit. „Immer wenn eine große Herausforderung im Landkreis zu bewältigen war, war Erich Schöftlmaier zu Stelle und bot die Hilfe des THWs an“ so Niedermaier.

Im Rahmen dieses Anlasses wurden ebenfalls die Leistung weiterer Helfer gewürdigt. So erhielt Benedikt Schaflitzl, Sven Schirmer und Franz Stammler das THW-Helferzeichen Gold mit Kranz für ihren jahrelangen außerordentlichen und herausragenden Einsatz im THW. Felix Steinberger und Markus Weidlich erhielten das THW-Helferzeichen für ihre ebenfalls außerordentlichen Einsatz im THW.

Eine außerordentliche Auszeichnung, die THW-Ehrenplakette, erhielten Karl Murböck, Kreisbrand a.D., und Christian Sydoriak, Kreisbrandinspektor a.D., die ebenfalls dieses Jahr ihr Amt niederlegten, für ihren besonderen Einsatz um das THW. Diese haben in jahrelanger vertrauensvoller Zusammenarbeit zur Etablierung des Geretsrieder THWs in der Gefahrenabwehr im Landkreis beigetragen.

Felix Zellner, Markus Pfeil und Michael Seestaller wurden führ ihre 10 Jährige Zugehörigkeit zum THW ausgezeichnet, sowie Sven Schirmer für seine 20 Jährige Zugehörigkeit.


  • Das neu Führungsduo bei der Ernennung (Tilman Gold, Claus Ciecior (Ortsbeauftragter), Franz Stammler (stv. Ortsbeauftragter) (v.l.))

  • Abberufung von Erich Schöftlmaier und Michael Fella

  • MdB Andreas Wagner betonte die Bedeutung des THWs im Bevölkerungsschutz

  • Landrat Josef Niedermaier bedankte sich bei der alten Ortsverbandführung

  • Helferzeichein in Gold für Markus Weidlich (rechts)

  • Helferzeichen in Gold mit Kranz für Benedikt Schaflitzel (rechts)

  • Helferzeichen in Gold mit Kranz für Sven Schimer (rechts)

  • THW-Ehrenplakette für Kreibrand a.D. Karl Murböck (rechts)

  • THW-Ehrenplakette für Kreisbrandinspektor Christian Sydoriak (rechts)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: