30.05.2015

Jugendausbildung im Mai

.

Trotz der Pfingstferien stand am letzten Samstag im Monat die Jugendausbildung an. Das Thema im Mai waren Schere und Spreizer sowie Klettergurte. Zu Beginn des Tages gab es die übliche organisatorische Besprechung, so ging es diesesmal unter anderem um das diesjährige Landesjugendlager.
Die Theorie zu den Themen wurde mit der Praxis vermischt. Angefangen wurde mit dem Thema Schere und Spreizer. Besprochen wurden zuerst die Gefahren mit den 700 bar starken Geräten. Nachdem dies durchgesprochen war ging es an den Aufbau und die Funktionalität der Gerätschaften.
Im Anschluss und nach dem Abbau ging es in die Mittagspause, zu der Zeit kam auch ein Ausbilder der Wasserwacht um unserem Jugendbetreuer und vier Jughelfern den im April bestandenen Rettungsschwimmerschein in Silber oder Bronze “in kleiner Runde” zu übergeben.
Nach der Stärkung besprachen wir das zweite Ausbildungsthema, den Klettergurt. Dieser wurde zur Übung einem Jughelfer angelegt und ordnungsgemäß gesichert. Nach Klärung der offenen Fragen konnte es in die Einsatzübung gehen.
Diese beinhaltete diesen Monat einen "Verkehrsunfall im Sumpfgebiet". Der Einsatzleiter wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht die genaue Anzahl der verletzten Personen. Somit wurde die Erkundung begonnen und die Rettung vorbereitet. Ein Team begab sich mit Klettergurt als Sicherung in das ausgewiesene Sumpfgebiet um den unter Schock stehenden Autofahrer zu retten. Zwischenzeitlich bereitete ein zweiter Trupp den Behandlungsplatz vor, es wurden also Tragen und Decken bereitgestellt. Nachdem die erste Person am Behandlungsplatz angekommen und fachgerecht versorgt war ging es an das Absuchen des Gebiets um möglicherweise noch mehr Verletzte zu finden. Kurze Zeit später wurde eine " bewusstloe" Person in der Nähe der Unfallstelle gefunden und ebenfalls versorgt. Dafür wurde eine Trage herbei gebracht um so die Person schonend und sicher aus dem Gefahrenbereich zu retten.
Somit konnte die Übung abgeschlossen werden und es fand die übliche Nachbesprechung statt in der jeder seine Meinung und Kritik äußern kann.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: