15.08.2015, von PL/ FG

Landesjugendlager

in Reinwarzhofen

Das diesjährige Landesjugendlager fand in der fränkischen Kleinstadt Reinwarzhofen statt. Auf dem Willy-Brandt-Zeltplatz kampierten eine Woche lang mehr als 800 Junghelfer und deren Jugendbetreuer aus ganz Bayern. Auch unsere Jugendgruppe war an diesem Lager vertreten.

Am Samstag schlugen wir unsere Zelte auf und erkundeten das Lagergelände. Spätnachmittags fuhren wir dann an einen nahegelegenen See um uns zu erfrischen. Am Abend stimmten wir uns auf die kommende Woche ein, besuchten Freunde und Bekannte von vergangenen Lagern und gingen zeitig schlafen da die kommenden Tage anstrengend werden sollten.
Da das Wetter mitspielte, verbrachten wir die kommenden zwei Tage größtenteils im kühlen Nass.
Abends gab es verschiedene Aktionen wie z.B. eine Lagerdisco oder ein Nachtgeländespiel im angrenzenden Wald. 
Am Dienstag fand dann die Abnahme des Leistungsabzeichens statt, bei der 6 unserer Junghelfer teilnahmen. Diese 6 waren für das Bronze-Abzeichen angemeldet und so fuhren wir zusammen mit einem Betreuer am Morgen in den Ortsverband Gunzenhausen, wo die theoretische und praktische Prüfung abgenommen wurde. Nach einer Teamprüfung und einigen Einzelprüfungen fand in einem separatem Raum die theoretische Prüfung statt. Neben Fachwissen wurde außerdem Allgemeinbildung abgefragt. Am Abend fand dann die Ehrung und die Verleihung der Abzeichen statt. Jeder Ortsverband, der teilgenommen hatte, wurde Einzeln auf die Bühne gerufen und die betreffenden Junghelfer bekamen ihre Urkunden und die Abzeichen überreicht. Aus unserer Jugendgruppe bestanden alle die Prüfung, drei sogar ohne einen einzigen Fehler.
Am Mittwoch machten wir einen Tagesausflug nach Bamberg und erkundeten die historische Innenstadt. Zu Abend aßen wir in einem kleinen Restaurant unterhalb der Staatsbibliothek.
An den folgenden Tagen besuchten wir in der Nähe ein Erlebnisbad und verbrachten einen Tag am Campus.
Schließlich ging auch dieses Lager vorbei und schweren Herzens mussten wir uns von alten und neu gewonnenen Freunden verabschieden und manchen auch Lebe Wohl sagen.

Erschöpft, ein wenig traurig aber auch glücklich endlich wieder daheim zu sein fuhren wir dann am Samstag nach Hause. Für einige von uns war es das letzte Lager, aber es war eines was jedem von uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: