20.09.2013, von Ludwig Irmer

Mehrtagesübung in Murnau

Am Freitag den 20. September gegen 20:00 Uhr trafen sich die Mitglieder des Technischen Zuges und der Fachgruppe Logistik in unserem Ortsverband um nach Murnau zu einer besonderen Übung auf zu brechen. Kaum waren die Stuben in der Kaserne bezogen ging es auch schon raus aufs Übungsgelände zu einer Nachtübung. Das Übungsszenario: Das Ausleuchten und Erkunden eines Geländes. Die zwei Übungshäuser erschwerten die Aufgabe wesentlich, da mehrere Zu- und Durchgänge versperrt waren. Die Erkundung ergab zwei verletzte Personen (Dummies) die zu retten und einen Sachwert der zu bergen war. Die Rettung der Personen erfolgte mit einem Leiterhebel aus dem ersten Obergeschoss. Die Bergung des Sachwertes gestaltete sich relativ einfach, da man die Kiste Spezi einfach aus dem Keller tragen konnte.

Der zweite Tag begann gegen 07:00 Uhr mit einem Frühstück, dann ging es in die Geländefahrschule auf der unsere Kraftfahrer das Manövrieren der LKWs in unwegsamen Gelände üben konnten. Danach kehrten wir zu den Übungshäusern zurück. Auf dem Plan: Rettungsmethoden mit dem Einsatzgerüstsystem (EGS). Geübt wurde der Aufbau und die Funktion eines Delta- Auslegers, eines Einspannauslegers und der schiefen Ebene. Danach war aufräumen angesagt und in der Unterkunft natürlich auch Auto waschen, da der Besuch auf der Geländefahrschule nicht nur Spuren sondern auch einiges an Dreck hinterlassen hat. 

Es hat sehr viel Spaß gemacht und war ein sehr schönes Wochenende!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: