25.06.2016, von FS

THW hautnah – Tag der offenen Tür Geretsried

Brennscheiden, Hochwasserschutz, Rettung mittels Wanddurchbruch oder nach einem Unwetter – all das wartete auf die Besucher des 2. Tag der offenen Tür des Geretsrieder THWs. Über die Aufgaben, Ausstattung und das Mitwirken in der ehrenamtlichen Hilfsorganisation konnten sich die Besucher am Samstag ein Bild machen.

So umfangreich das Aufgabengebiet des Technischen Hilfswerk ist, so vielseitig präsentierte sich der Geretsrieder Ortsverband den interessierten Besuchern am Samstag, den 25.6.2016. So stellten sich die Fachgruppe Logistik sowie Führung und Kommunikation zusammen mit dem Technischen Zug mit ihrer umfangreichen Ausstattung vor. Dabei konnte das ein oder andere auch selbst durch die Besucher ausprobiert werden. Bei vier Vorführungen konnten sich die Besucher hautnah ein Bild von den Methoden und Aufgaben machen. So wurde zum Beispiel eine Person aus einem Auto befreit, auf das ein Baum gestürzt war, wie es bei Unwetter vorkommen kann. Bei einem anderem Szenario musste eine Person aus einem eingestürztem Gebäude mittels eines Wanddurchbruchs gerettet werden. Das auch schwere Metallkonstruktionen für die THW-Helfer kein Hindernis darstellen zeigte die Demonstration des Prime-Cut bei dem das Metall bei über 3000°C zum Schmelzen gebracht wird. Das Thema Hochwasser war gerade durch die Ereignisse der letzten Zeit bei allen Besuchern präsent. Wie das THW hier unter anderem mit Hilfe von Sandsäcken bei der Bekämpfung dieser Naturkatastrophe hilft, wurde mit Hilfe der Sandsackfüllanlage vorgestellt. Für die jüngeren Gäste hat zudem die Jugendgruppe des Ortsverbands einiges Vorbereitet, so konnten sie mit einer Luftdruckkanone ihre Zielkünste unter Beweis stellen oder sich in der Hüpfburg austoben. Natürlich durfte auch die obligatorische Rundfahrt mit einem Gerätekraftwagen nicht fehlen. Hier unterstützten die Kameraden aus dem Ortsverband Miesbach mit einem LKW. Bei Kaffee und Kuchen oder einer Steaksemmel konnten die Besucher sich im persönlichen Gespräch mit den THWlern weiter austauschen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: